E-Gravel: vielseitig, sportlich, belastbar und das mit Unterstützung

Gravel Bikes – Asphalt, Waldboden, Schotterstraßen, Trails – das alles ist dem Gravelbike möglich; diese Fahrradgattung ist aufgrund ihrer Vielseitigkeit bestens für sportliches Fahren auf und abseits der Straße, zum Tourenfahren – auch Bikepacking, wie auch zum Ganzjahrespendeln geeignet.

Gravelbike mit e-Motor?

„Mobilität umweltfreundlicher zu gestalten ist eine der großen Herausforderungen der nahen Zukunft. Ob Du zur Arbeit fährst,trainierst oder mit dem Fahrrad die Welt erkundest, die E-Gravel Bikes sind vielseitig einsetzbar.“ (BIANCHI)
„Die E-volution des Gravel Bikes – Agilität, Komfort und Robustheit bilden das goldene Dreieck der Gravel-Welt. Mit einem kraftvollen Elektromotor von Bosch eröffnen sich noch mehr Möglichkeiten, der täglichen Routine zu entkommen.Ein E-Gravel Bike, das laufruhiges und dennoch agiles Handling mit einem leistungsstarken Motor kombiniert. Schotter, Straße oder Waldweg: Starte dein nächstes Abenteuer auf jedem beliebigen Untergrund.“ (CANYON)
„Moving Fast – Mehr Power und mehr Durchhaltevermögen für maximales Selbstvertrauen auf dem Bike. Der Shimano EP8 unterstützt deine Leistung individuell und immer im richtigen Augenblick. Das BACKROAD+ bietet im Zusammenspiel mit dem EP8 volles Potential zur Entfaltung deiner Stärken.“ (ROSE)
„Sie sind geländegängig und zugleich schnell und leicht. Sie sind super vielseitig und bereit für Abenteuer. E-Gravel Bikes geben dir die Freiheit, dort zu fahren, wo immer es dich hinzieht.“ (FAZUA)

E-Gravelbike – das alles und noch viel mehr
E-Gravel Bikes verstärken die Vielfältigkeit der Gravelbikes noch mal um einen deutlichen Faktor, der E-Motor bietet zu all den Stärken und Möglichkeiten des Gravelbikes noch die Unterstützung durch einen hightec-Motor, wobei ich diese Unterstützung mittlerweile auch noch sehr detailliert / genau dosieren kann. Durch diese Unterstützung werden die Stärken/Möglichkeiten des Gravelbikes unserer Meinung und Erfahrung nach uneingeschränkt verstärkt; kein Berg zu steil oder zu lang, Grenzen werden verschoben, bergauf Fahren wird zum Landschaftserlebnis.

Das E-Gravelbike ist das Gravelbike plus; mehr Power, mehr Spaß, mehr Reichweite, mehr Höhenmeter, mehr Landschaftserlebnis, mehr Genuss.

E-Bikes im Boom
Das E-Bike generell ist spätestens im Verkaufsjahr 2020 zum Motor des Bike-Booms geworden; während aber gerade e-MTBs auch von unter 65jährigen in großer Zahl gekauft wurden, ist dieser Boom bei Rennrädern und Gravelbikes mit Motorunterstützung noch nicht angekommen. Mountainbikes und Trekkingbikes sind neben Lastenrädern die bisher beiden einzigen Kategorien im Fahrradmarkt, in denen mehr Fahrräder mit als ohne E-Antrieb verkauft werden. Die e-Rennräder und e-Gravelbikes dagegen „schwächeln“ noch ? etwas; hier sind Radfahrer und auch Hersteller unsicher hinsichtlich Sinn, Nutzung und auch Bewerbung – warum soll ich mir ein e-Rennrad oder e-Gravelbike kaufen?
Wenn „vor allem auch die technische Entwicklung der E-Mountainbikes, die längst auch konservative Sportler für dieses Produktsegment begeistert“, einer der Hauptgründe für den Höhenflug der e-MTBs ist, dann gilt dieses natürlich auch und vor allem für e-Gravelbikes: Mit den modernen Antriebssystemen + Steuerung/Konfigurierung per App, aktuell/neu auch mit Anzeige der Wattleistungen, ausgestattet mit der neuen Shimano Gravelgruppe GRX oder sogar der SRAM XPLR Gruppe mit Funksystem sind hier ja regelrechte hightech-Bikes im Angebot.

Unserer Meinung nach sind genau die e-Gravelbike Räder, die Sport draußen abseits, Landschaftserlebnis, Faszination der Geschwindigkeit/Beschleunigung, Bewegungserlebnis und die Möglichkeit, dabei auch gezielt und genau dosiert zu trainieren, optimal kombinieren.

Natürlich ist die Diskussion über e-Motoren an Gravelbikes ähnlich kontrovers wie bei Rennrädern; Begriffe wie „Schummelbike“, „technisches Doping“ und „Bremsklotz am Tretlager“ sind immer wieder zu hören/lesen. Aber immer dann, wenn ich das Radfahren nicht primär als Wettkampf/Wettbewerb begreife, ist diese Diskussion überflüssig, Mobilität + Bewegung + Erlebnis sind nicht ausschließlich mit dem Radfahren ohne Motorunterstützung zu realisieren.
Klar, das Mehrgewicht durch Motor + Akku spielt bei Rädern, die eh nur knapp 10 kg wiegen, natürlich schon eine gewichtige Rolle, und generell hat der E-Motor auch bei Gravelbikes sicherlich einen anderen Stellenwert als z. B. bei City- oder Tourenbikes. Der E-Motor am Gravelbike ist eher nicht so sehr im Dauerbetrieb in Gebrauch, auf ebener Strecke fährt man ein Gravelbike häufig im Geschwindigkeitsbereich oberhalb der 25kmh Grenze. Aber die Motorunterstützung nimmt steilen Anstiegen die Qual und lange Touren mit reichlich Höhenmetern werden zu einem Genuss ohne Erschöpfung, das gilt natürlich in besonderem Maße bei Touren mit Gepäck. Diese Räder sind ja oft auch mit diversen Befestigungsmöglichkeiten für Gepäck u. ä. ausgestattet, haben also auch das Potential für Touren mit Gepäck.

Die Motorunterstützung ist aber auch gut, um meine „Hausrunden“ mit z. B. 60 km Straße kombiniert mit festen Wegen und rund 1000 Hm oder 30 km Waldwege und 600 Hm mit Tempo, aber ohne Erschöpfung zu genießen, oder auch um ganz entspannt Alltagswege zu erledigen, zur Arbeit zu fahren.
Klar, im Flachland macht ein Motor an einem Gravelbike (oder auch Rennnrad) keinen großen Sinn, aber in Gegenden mit vielen Anstiegen in engen Tälern, wie z.B. in vielen Mittelgebirgsregionen, ist der Motor auch an einem sportlichen Bike genial. Ich kann so auch lange Touren zügig fahren, ohne erschöpft zu sein, ich kann die Landschaft genießen.
Ich kann natürlich auch mit einem E-Gravelbike gezielt trainieren, ich kann über die unterschiedlichen Unterstützungsstufen meine individuelle Belastung sogar sehr genau steuern und variieren, ich kann auch diese Belastungssteuerung mit einer sehr gleichmäßigen Trittfrequenz kombinieren;

ich kann die Motorunterstützung auf vielfältige Weise nutzen.

Der E-Motor am Gravelbike ist aus unserer Sicht auf jeden Fall eine Bereicherung, ein Gewinn, das
E-Gravelbike ist für uns Genuss pur.

.

E-Gravelbikes – leicht, mit kleiner Antriebseinheit

Aktuell gibt es einige e-Gravelbikes, die ganz im Unterschied zu dem SUV/ATB – Trend bei e-Bikes mit zunehmend dicken und schweren Rahmen + Antriebseinheiten mit relativ kleinen Antriebseinheiten und schlanken Rahmen ausgestattet relativ leicht sind.

HOHEACHT LUMO RIPIO

HOHEACHT kündigt für 2023 2 leichte e-Gravelbikes an: LUMO RIPINIO und LUMO RIPIO, beide Räder sind mit dem Mahle X35+ – Hinterrad – Nabenmotor, 40 Nm + MaHLE B1-E Akku, 250 Wh ausgestattet und können optional zusätzlich mit dem 208 Wh Range Extender von Mahle aufgerüstet werden. Beide Räder sind mit dicken 50er Reifen – Kenda Flintride K1152, 28×1,9 850-622) ausgestattet und wiegen unter 15 kg.

Bianchi Impulso E-Allroad GRX 600 – MAHLE ebikemotion X35+ Hinterrad – Nabenmotor, 36V 250W, 40Nm, Akku 250 Wh, Shimano GRX Gruppe, Bianchi Full Carbon Gabel mit Steckachse, KEND Flintride 700 x 35 Reifen, Gewicht knapp 14 kg.
UVP: ab 3.358,00 EUR

In Unterschied zu den beiden HOHEACHT Bikes sind hier deutlich schmalere Reifen verbaut, die Carbon Gabel gibt auch breiteren Reifen keinen Platz. Und die Bedieneinheit für den Motor sitzt hier im Schrägrohr, am Anfang ist diese Positionierung etwas gewöhnungsbedürftig.

HERCULES Urbanico Gri-11

HERCULES Urbanico Gri-11, e-Gravelbike mit dem neuen Bafang H600 Hinterradnabenmotor mit 30 Nm und einem 410 Wh Intube Akku, Shimano GRX Gruppe 11-fach, Schwalbe G-ONE Ultra 50-622 Reifen. Markteinführung Saisonstart 2023, voraussichtlicher UVP 2999,- €.

TOTEM e – Gravel MANDE

TOTEM MANDE – im TOTEM e-Gravelbike MANDE ist ein VINKA Mittelmotor mit 60 Nm verbaut; VINKA Motoren kommen aus Japan, werden dort von der Suzhou Wanjia Electric Co., Ltd., ein Hightech-Unternehmen für Haushaltsgeräte, Automobilteile und e Bike – Antriebssystem, hergestellt. Das TOTEM Bikes ist für 2023 angekündigt.
TOTEM Bikes werden in Tschechien produziert und gehören zur chinesischen Golden Wheel Group.

e – Gravelbikes
von spanischen Bike Hersteller BH

CORE GRAVELX CARBON PRO 2.7 – mit neu entwickeltem 2EXMAG-Moto Mittelmotor – 65 Nm,2,1 kg Gewicht, im Unterrohr integrierter Akku mit 540Wh + optional Zusatzakku XPRO mit 180 Wh, Bedienelement im Vorbau integriert + mögliche Steuerung über Core – App, Voll – Carbon Bike, Shimano GRX Di2 RX815 Gruppe 2×11-fach mit elektronische Schaltung, Schwalbe Reifen Schwalbe G-One 35-622. . Gewicht 12.5 kg, UVP 7299,90 €

BH CORE GRAVELX CARBON 2.6 – mit dem CARBON 2.6 Modell hat BH ein etwas günstigeres e – Gravelbike im Sortiment, auch mit neu entwickeltem 2EXMAG-Moto Mittelmotor – , im Unterrohr integrierter Akku mit 540Wh + optional Zusatzakku mit 180 Wh, Bedienelement im Vorbau integriert + mögliche Steuerung über Core – App, Voll – Carbon Bike, ausgestattet mit der Shimano GRX Gruppe 2/11 fach (manuell), auch mit den 35er Schwalbereifen. UVP 5799,90 €

BH CORE GRAVELX 2.2 – CORE 2 Mittelmotor – 65 Nm, im Unterrohr integrierter Akku mit 540 Wh, Alurahmen + Carbon Gabel, Shimano GRX Gruppe 1/11 fach, Schwalbe G-One 700X38 Reifen, UVP 3999,90 €

e-Gravelbikes mit Fazua – Antrieb

FAZUA DRIVE System RIDE 50 EVATION
FAZUA REMOTE BX

Bei diesen „Leichtgewichten“ sind Räder mit Fazua Antrieb besonders interessant; die Antriebseinheit lässt sich komplett – Motor + Akku – entnehmen, und mit dem REMOTE BX gibt es auch endlich ein Bedienelement für den Lenker: „Mit der Remote bX hast du von deinem Lenker aus direkt die volle Kontrolle über dein FAZUA Drive System. Das Design ist schlicht und modern-minimalistisch – ganz nach FAZUA Manier“.

Fuji E-Jari – FAZUA RIDE 50 EVATION 55Nm, Akku 252 Wh, Gewicht 17.0 kg, Rahmenmaterial Aluminium, Laufradsatz WTB HTZ i23 TCS 2.0, 44er WTB Reifen, Shimano GRX Gruppe, UVP 3799,- €

BERGAMONT E-GRANDURANCE ELITE – Alurahmen mit Carbon Gabel, FAZUA RIDE 50 EVATION 55Nm, Akku 252 Wh, Shimano GRX Gruppe, Syncros RP 2.0 Disc Laufräder + 35 mm Schwalbe G-one Allround Reifen, Gewicht 15,3 kg, UVP 3999,- €

LOOK E-765 GRAVEL – Carbon Rahmen + Gabel, FAZUA RIDE 50 EVATION 55Nm, Akku 252 Wh, Gesamtgewicht der Antriebseinheit 4,6 kg, SRAM Rival Gruppe mit 1/11-fach Schaltung, Hutchinson Touareg 700×40 mm tan tubeless ready Gewicht 14,1 kg, UVP 4999,- €

PINARELLO NYTRO GRAVEL, komplett Carbon, FAZUA RIDE 50 EVATION 55Nm, Akku 252 Wh, Reifen 700x42c oder 650Bx2, ONDA Gabel, SRAM Force Gruppe, auch mit SRAM Force eTap Axs + Kassette: SRAM Force XG-1270 / 12-fach möglich, UVP ab 5000 €

FAZUA RIDE 60

Fazua hat zur EUROBIKE 2022 ein neues Antriebssystem – FAZUA RIDE 60 – auf den Markt gebracht: „Kraftvoller denn je – und dabei extrem kompakt. Leicht und leise. Ein unvergleichliches Fahrgefühl. Dürfen wir vorstellen:

FAZUA RIDE 60.“ 60 Nm, Akkukapazität 430 Wh, Gesamtgewicht: 4,2Gewicht kg. Der Mittelmotor ist jetzt aber fest integriert, der im Schrägrohr integrierte Akku lässt „intube“ laden oder auch raus nehmen.

Die FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT – Gewicht 1,96 kg, Maximale Leistung 450 W ist das Herzstück des Systems. Sie vereint Motor, Getriebe, Tretlager und Sensorik. Dabei ist sie leicht und leise, kraftvoll und kompakt – und begeistert mit ihrem natürlichen Fahrgefühl. Die formschöne Unit lässt sich elegant im Rahmen integrieren.

ENERGY 430, Gewicht 2,30 kg, Akkukapazität 430 Wh, beim Bewegen des Fahrrads schaltet sich der Akku automatisch ein. Der integrierte Griff und der intuitive Verschluss machen das Handling easy.Je nach Bike-Hersteller ist die FAZUA ENERGY 430 entnehmbar oder fest verbaut.
Bisher gibt es noch kein e-Gravelbike mit dem neuen FAZUA Antrieb, CANYON und RIESE & MÜLLER haben ihn aber schon in Fitness- bzw. sog. Urbanbikes eingebaut.

E-Gravelbikes mit starken Motoren

Canyon bietet mit der GRAIL:ON Gruppe 3 hochinteressante e-Gravelbikes an; alle 3 Modelle sind mit der Bosch Performance Line CX Motor ausgestattet – 85 Nm + Bosch PowerTube 500Wh, mit Schwalbe G-One Bite 50mm Breite, Carbon Rahmen + Gabel und Canyon Sattelstütze S15 VCLS 2.0 CF, Material: Carbon ausgestattet.

Grail:ON CF 7, 17,1 kg, UVP 4999,- €

Grail:ON CF 8, 16,7 kg, UVP 5299,- €

Grail:ON CF 8 eTap, 15,9 kg, 6199,- € mit der elektr. SRAM Schaltung SRAM Force eTap AXS 12s + SRAM Force XG-1270 12s 10-36 Kassette

ROSE BACKROAD + GRX RX600 – „Das beliebteste ROSE Bike – jetzt elektrifiziert! Du suchst Power ab dem ersten Tritt, in der Stadt, auf dem Land und in den Bergen? Das brandneue BACKROAD+ hat alles, was du von einem E-Bike der nächsten Generation erwartest. Bist du bereit für mehr?“

Shimano EP8 Motor 85Nm, SMP Akku 360 Wh. Carbonrahmen, Shimano GRX Gruppe, Pirelli Cinturato™ GRAVEL M, TLR, Classic Skin 700x45C, Gewicht 15 kg, UVP 5199,- €

Hercules hat sein EDISON GR1 – 11 weiterhin im Sortiment, ein sehr stabiles Bike, komplett ausgestattet, sehr gut verarbeitet, vielseitig nutzbar, das sportliche Modell eines e – Trekkingbikes, das Hercules auch als in einer Wave – Variante anbietet.
Hercules ESISON GR1 – 11, ausgestattet mit dem leistungsstarken leShimano Steps EP8 Motor mit 85Nm + Simplo Intube Akku mit 630 Wh, Shimano GRX Gruppe 1/11 fach, SR SUNTOUR NCX32, 63 mm Federweg, luftgefedert, Lockout, 15 mm Steckachse, vorn und hinten 180 mm Bremsscheiben, SCHWALBE G-ONE Bite, Performance, 50-622, Beleuchtung, Schutzbleche, Gepäckträger. UVP 4699,- €

Egal, ob mehr oder weniger Motorpower bzw. weniger oder mehr Bioantrieb, das e-Gravel brauch viel Akkukapazität, bestenfalls noch einen Range Extender anstelle des Flaschenhalters, dicke Reifen und einen nach außen gestellten Unterlenker (Flare), dann wächst der Spaß- und Erlebnisfaktor bei jeder Kurbelumdrehung.

Gravellenker